Das Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und urbanem Grün des Julius Kühn-Insitutes vereint Forschung, Politikberatung sowie hoheitliche Aufgaben im Rahmen der Pflanzenschutzmittelzulassung.

Im Jahre 2022 setzte das Institut einen Arbeitsbereich "Grüne Infrastruktur" mit den Arbeitsgruppen Stadtgrün und Wirbeltiere ein.

Das urbane Grün umfasst die gesamte grüne Infrastruktur im peri- und intra-urbanen Raum und schließt das öffentliche Grün, urbanes Gärtnern in Haus-, Klein- und Gemeinschaftsgärten sowie professionelle Initiativen der urbanen Landwirtschaft, einschließlich gebäudegebundener und gebäudeintegrierter Pflanzenverwendung und die Stadtnatur mit ein.

Die Stadt wird als ein System verstanden, das mit der Stadtregion und darüber hinaus in  enger Wechselwirkung steht. Die Wechselwirkungen zeigen sich auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene. Deshalb sind unsere Forschungsschwerpunkte auf  Schlüsselelemente der Nachhaltigkeit von Anbausystemen (einschließlich von Pflanzungen wie Straßenbäume), auf die Resilienz der Stadt gegenüber Klimaveränderungen und  der Nutzung von Kulturpflanzen zur Verbesserung der Partizipation von Stadtbewohner*innen gerichtet.

Die Ergebnisse werden in Fachsymposien bundesweit mit Fachleuten und Interessenträgern diskutiert und führen zu unserer Expertise für die Politikberatung.

 

Unsere Schwerpunkte

Urbane Landwirtschaft

Die urbane Landwirtschaft umfasst alle Produktionssysteme und -verfahren der Landwirtschaft im weitesten Sinn, die auf Flächen, in Gewässern oder auf, an oder in Gebäuden in der Stadt oder ihrem nahen Umfeld für die kommerzielle oder nicht-kommerzielle Erzeugung von Leistungen im stadtregionalen, d. h. stadtnahem ruralen, peri-urbanen und intra-urbanen Raum genutzt werden.

Wir suchen Wege zu einer ausgewogenen, nachhaltigen produktiven grünen urbanen Infrastruktur.

Projekte...

Urbane Klimaanpassung

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et

Mehr...

Fachsymposien

Wir gestalten jährlich gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Symposien zu aktuellen Themen des urbanen Grüns, die Fragestellungen für Akteure in Städten und Gemeinden mit facettenreichen Hintergründen im Kontext zum Weißbuch Stadtgrün des Bundes  beleuchten. Aktuelles Experten-Wissen wird aus interdisziplinärer Sicht aufbereitet, dargestellt und diskutiert.

Zur Website des Fachsymposiums Stadtgrün

Dokumentation Fachsymposien Stadtgrün

Dokumentation Symposium Nicht-chemischer Pflanzenschutz